Improvisationstheater und Comedy

Rückblende

Rückblenden sind in das Spielen eingebaute Szeneneinschübe, in denen etwas spielerisch erklärt oder erläutert wird, das sich in der Vergangenheit zugetragen hat. Beispiel: Jemand wird gerade mit einer Spinne konfrontiert und hat schreckliche Angst vor dieser. Diese Szene wird kurz unterbrochen (Schnitt) und es wird gezeigt, wie in der Kindheit die Phobie entstanden ist.

Häufig kommen Zeitsprünge insbesondere bei Langformen vor.

Um die Verwirrung der Zuschauer in Grenzen zu halten, kann es sinnvoll sein, ihnen deutlich zu machen, dass es sich um eine Rückblende bzw. um einen Zeitsprung handelt, indem man entweder "Zeitsprung" sagt oder den Zeitsprung genau benennt, z.B. "Fünf Jahre vorher".


Mehr aus der Kategorie Begriffe : Beat | Abbrechen | Aktion und Reaktion | Angebot | Annehmen | Behaupten | Blockieren | Bühne | CBZO | Fokus | Fragen | Gegensätze | Haltung | Klatschen | Kleidung | Klischee | Konflikt | Küssen | Mikrofon | Pantomime | ...

Mehr aus der Kategorie Dramaturgie : Konflikt | ROTZ | Routinen | Schnitt | Stringenz | Veränderung | Heldenreise | Protagonist - Antagonist | Spannung | Bespielen | Spannungsbogen | Beziehung | Requisit | Advance-Extend | Wendepunkt | Dramaturgie | Fragen | Gegensätze | Zeitsprung | ...

updated: 2016-07-21 by Klaus

Der Text ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 DE verfügbar; Informationen zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.