Improvisationstheater und Comedy

Unterbrechung englische Version > Interruption

Das Unterbrechen einer Szene bedeutet - im Gegensatz zum Schnitt -, dass die Spieler in der gerade laufenden Szene lediglich eine kurze Pause einlegen und ihre Bewegungen und ihr Reden einstellen (ggf. einfrieren), um nach der Unterbrechung in der gleichen Szene weiterzuspielen. Diese kurze Unterbrechung bietet den Spielern oder dem Moderator die Möglichkeit, die Szene zu verändern, z.B. indem man sich (weitere) Vorgaben vom Publikum geben lässt oder switcht.
Im Einzelfall kann natürlich die geplante Unterbrechung ein Schnitt werden, wenn z.B. das Publikum einen anderen Ort vorschlägt!

Das Unterbrechen kann der Moderator mit einem lauten "Stopp!" und/oder mit einem Klatschen signalisieren.

Siehe auch: Beat, Rückblende, Abbrechen, Einfrieren


Mehr aus der Kategorie Bühnentipps : Anfangsspiel | Auftritt | CBZO | Geld | Jugendliche | Klatschen | Kleidung | Klischee | Konflikt | Küssen | Mikrofon | Pantomime | Positiv sein | Programm | ROTZ | Schnitt | Stringenz | Statuskampf | Veränderung | ...

Mehr aus der Kategorie Begriffe : Beat | Abbrechen | Aktion und Reaktion | Angebot | Annehmen | Behaupten | Blockieren | Bühne | CBZO | Fokus | Fragen | Gegensätze | Haltung | Klatschen | Kleidung | Klischee | Konflikt | Küssen | Mikrofon | Pantomime | ...

updated: 2016-06-27 by Klaus

Der Text ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 DE verfügbar; Informationen zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.