Improvisationstheater und Comedy

Unternehmenstheater

Unternehmenstheater - auch Businesstheater, Firmentheater genannt - ist eine besondere, zielgruppenbezogene Form des Theaters.

Abgestellt wird hierbei auf die Wünsche eines Unternehmens oder einer Behörde. Das Unternehmenstheater tritt auf

  • bei Jubiläen,
  • bei Produktpräsentationen für Kunden,
  • bei Tagungen und Kongressen,
  • bei Messen,
  • bei Festen und Betriebsausflügen,
  • zur Problemlösung.

In der Regel wird themen- und/oder auftraggeberbezogen improvisiert, d.h. zum Beispiel ist die Unternehmensgeschichte Grundlage für Improvisationen, die Präsentation eines neuen Produktes oder es geht um die Themen eines Fachkongresses.

Unternehmenstheater muss nicht improvisiert sein, es kann auch rein aus vorbereiteten Szenen bestehen oder aus einer Mischung von improvisierten und vorbereiteten Szenen.

Denkbar ist auch, dass die Mitarbeiter/innen selbst (mit-)spielen.

Einige Theatergruppen haben sich auf diesen Bereich spezialisiert. Vorteil des Unternehmenstheaters ist, dass hier die Gagen bzw. die Honorarsätze deutlich höher sind und sein können als bei regulären öffentlichen Auftritten oder bei privaten Auftritten auf Familienveranstaltungen.

Arbeitsweisen und Ziele

Mit trainingsorientiertem Unternehmenstheater kann eine Problemstellung der Teilnehmer

  • von diesen ausgesprochen und ins Bild gebracht
  • von ihnen selbst durch das Spiel der anderen distanziert
  • durch das identifizierende Handeln des Publikums verändert werden.

So entstehen durch Improvisationstechniken und den Einsatz von spezialisierten Unternehmenstheater-Schauspielern bei interaktiven Theaterinterventionen beobachtbare und imitierbare Verhaltensalternativen. Eine in Unternehmen gebräuchliche Methode stellt die Themenorientierte Improvisation dar. Ebenfalls im Unternehmen eingesetzt werden Forumtheater und Playbacktheater.

Übergänge gibt es hier zu den Beratungsmethoden der Unternehmens-Aufstellung (Arbeitsabläufe bis Zusammenarbeit) und der partizipativen Personalentwicklung, die allerdings keineswegs nur in Unternehmen mit flacher Hierarchie durchführbar sind. Gerade große Unternehmen mit vielen Hierarchiestufen bedienen sich häufig der Unternehmenstheater, da eine große Anzahl von Mitarbeitern mit ähnlichen Entwicklungsanliegen nur sehr kostenintensiv mit herkömmlichen Schulungen bedient werden kann. Psychologische Deutungen und pauschalisierende Persönlichkeitsmuster als Mittel des Unternehmenstheaters kommen u. U. Personalentwickler entgegen, werden aber von den Mitarbeitern eher kritisch aufgenommen und sind daher umstritten.


Mehr aus der Kategorie Begriffe : Beat | Abbrechen | Aktion und Reaktion | Angebot | Annehmen | Behaupten | Blockieren | Bühne | CBZO | Fokus | Fragen | Gegensätze | Haltung | Klatschen | Kleidung | Klischee | Konflikt | Küssen | Mikrofon | Pantomime | ...

Filmbeispiele

Was kann das Business vom Theater lernen? Steife Brise 2014 Zweimal im Jahr fährt die Steife Brise auf Teamwochenende. Hier gilt es, nicht nur aktuelle Themen zu diskutieren, viel zu proben und neue Formate zu entwickeln. Es geht vor allem darum, gemeinsam zu entspannen und viel Spaß zu haben. Und dabei hat das Ensemble auf die Frage geantwortet: Was kann das Business vom Theater lernen? (mit Steife Brise , 2014-10-01, Standard-YouTube-Lizenz) updated: 2014-10-11 by Guido Boyke

Der Text ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 DE verfügbar; Informationen zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.