Bei den Talkshows sind zwei Typen zu unterscheiden.

  • die überwiegend abends laufenden, seriösen Diskussionssendungen,
  • die nachmittags bei den privaten Fernsehsendern laufenden vordergründig und boulevardesk angelegten "Diskussions"-Sendungen

Boulevard-Talk

Charaktere

  • Verwandte
  • Jugendliche
  • Arbeitslose
  • Überraschungsgast
  • Möchtegernstar
  • Der/Die Untreue"
  • "Der/Die Betrogene"
  • "Schlampe"
  • Angehörige "bildungsferner" Schichten
  • "Vaterschaftsanzweifler"
  • Paradiesvogel - extrem aussehend z.B. viele Piercings, Gesichtstätowierungen, extrem dick usw.
  • Moderator/in mitfühlend, aber auch manchmal kopfschüttelnd

Elemente

  • Moderator/in
  • Stühle, Sofas auf der einen Seite, Publikum auf der anderen Seite
  • Schattenwand
  • Kameraleute
  • Gäste/Publikum
  • eventuell Experten
  • Lügendetektor
  • Entscheidungstür
  • Wand, auf die der Schatten einer Person geworfen wird, damit dieser anonym bleibt

Themen

  • Vaterschaftstest
  • Heiratsanträge
  • unerwiderte Liebe
  • Internetliebe
  • Streit, Nachbarschaftsstreit
  • Beichten, Geständnisse, Doppelleben
  • Unvereinbare Positionen zu Themen wie Arbeitslosigkeit, Schlampigkeit, Kindern usw.

Sprache, Auftreten der Gäste

  • prollig
  • Schreien
  • falsche Redewendungen
  • Dialekte
  • pöbeln
  • Weinen, Lachen
  • extreme Gefühlsausbrüche
  • extreme Ansichten
  • Provozieren der anderen Talkgäste

Typische Abläufe

  • einen rausschicken, den anderen erst mal alleine befragen
  • "Hast du eine Ahnung, warum du hier sein könntest?"
  • Aufzählen von Frauen, die nichts damit zu tun haben (Ich glaube, es ist wegen Susi, Annika, Katrin?)
  • sich widersprechende Aussagen: "Wir sind zusammen/getrennt" – "Nein, sind wir nicht"
  • "Ich hab dir das gesagt, du hast mir das nicht gesagt"
  • "XY schuldet mir noch Geld"
  • Statement bei der Vorstellung "Ich bin die XY und ich...."
  • Zwischeneinwürfe aus dem Publikum, befragt von der Moderatorin
  • laute Parteinahme im Publikum (Zustimmung, Ablehnung, demonstratives, ungläubiges Lachen, Kopfschütteln usw.)
  • per SMS .... Schluss gemacht, kennengelernt
  • Internet – treffen sich zum ersten Mal
  • jemand nur per Telefon, möchte nicht ins Studio
  • hinten bleiben, nicht ins Studio
  • Rausstürmen nach Streit
  • alle reden durcheinander (nur kurz sinnvoll wegen Fokus)
  • Ich kann singen und ich zeige es, Möchtegernstar
  • Ich habe ein Geheimnis, ich muss etwa beichten (Ich bin eigentlich ein Mann, eine Frau, ich habe dich betrogen, ich führe ein Doppelleben, bin Stripperin)
  • Ich habe Kontakt mit geheimnisvollen Mächten
  • "Triff eine Entscheidung"

Wendepunkte

  • Versöhnungen (oder zumindest Angebote)
  • Eine unerwartete Person ins Studio bringen
  • Ergebnis eines Testes (Lügendetektor, Vaterschaftstest) verkünden
  • um Verzeihung bitten

Seriöse Talkshow

Charaktere

  • Prominente
  • Politiker
  • Verbands-/Interessenvertreter
  • Künstler (Schauspieler, Schriftsteller, Sänger, Musiker, Regisseur)
  • Experte
  • Journalisten
  • Betroffener zum Thema
  • ein Auffälliger zur Auflockerung (Nina Hagen, Klaus Kinski)

Elemente

  • Moderator/in/en oder Interviewer
  • Stühle, Sessel, Sofas auf der einen Seite, Publikum auf der anderen Seite
  • Kameraleute
  • Gäste/Publikum
  • Dekoration

Themen

  • aktuelle politische Fragen
  • Veröffentlichung eines Buches, Filmes, einer CD, eine Tournee
  • personenbezogene Themen (Krankheiten, Probleme, einschneidende Erlebnisse)
  • Lebenslauf der betreffenden Person, Würdigung ihres Lebens, Anekdoten aus ihrem Leben
  • Informationsvermittlung (Experte)

Sprache, Auftreten der Gäste

  • Politiker geschwätzig, nichtssagend, Wortblasen, agil
  • Experten seriös, objektiv
  • Verbands-/Interessenvertreter einseitig, evtl. auch geschwätzig, nichtssagend, Wortblasen
  • Künstler macht subtil Werbung für sein (letztes) Werk, spricht über sein Werk
  • Betroffener kann nicht gut reden, wirkt medienunerfahren, stottert, verhaspelt sich, wirkt unsicher

Typische Abläufe

  • Unterbrechungen durch Einspielfilme, Schautafeln, Fotos, Musik
  • Übersetzung bei ausländischem Gast
  • Einleitungstext des Moderators
  • Schlussworte des Moderators
  • Getränke werden eingeschenkt/getrunken
  • Interviewform
  • Kontroversen und Streit in der Regel höflich und meist sachlich
  • Leute aus dem Publikum werden gefragt
  • laute Ablehnung/Zustimmung aus dem Publikum bei kontroversen Themen
  • Moderator bemüht sich um (eigene) Objektivität
  • Gast kommt zu spät erst während der Sendung

Wendepunkte

  • heftig Angegriffener verlässt erregt das Studio
  • Betroffener verliert die Selbstkontrolle
  • einer der Diskussionsteilnehmer verlässt die typische Rolle (z.B. Politiker erzählt Höchstpersönliches von sich)
last update: 2016-12-05
by Klaus

Der Text ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 DE verfügbar; Informationen zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.