Glücklicherweise, unglücklicherweise

Zur Übersicht Übungen Übungen#Akzeptieren Übungen#Erzählen

  • avatar madmaddi

Diese Übung kann im Kreis mit mehreren Spielern, aber auch als Paarübung zu zweit gespielt werden.

Es wird Satz für Satz eine Geschichte erzählt, wobei jeder Spieler immer jeweils einen Satz sagt. Der erste Satz der Geschichte ist ein ganz einfacher einleitender Satz. Danach beginnen die Sätze immer abwechselnd mit "Glücklicherweise..." und "Unglücklicherweise..." (oder auch: "Leider..."), d.h. erst ist etwas positiv und dann wieder negativ.

Nichsdestotrotz gilt trotzdem immer schon das vorher Gesagte. Durch einen nachfolgenden Satz darf das vorher Gesagte nicht ignoriert oder ausgelöscht werden.

Das Ziel ist es mit jedem Satz immer eine entsprechende Lösung zu finden und dabei am besten das Naheliegendste zu verwenden.

Wie in allen Geschichten sind Wiedereinführungen von am Anfang Gesagtem natürlich immer vorteilhaft für die Geschichte.

Beispiel:

Die Spieler stellen sich im Kreis auf:

  • Spieler A: "Gestern stieg ich ein Flugzeug nach New York City."
  • Spieler B: "Leider ist mein Flug in Turbulenzen geraten."
  • Spieler C: "Zum Glück hat es nicht allzu lange gedauert."
  • Spieler D: "Leider verursachten die Turbulenzen einen Triebwerksausfall."
  • Spieler E: "Zum Glück waren Fallschirme an Bord."
  • Spieler F: "Leider gab es nicht genug für alle."
  • usw. usf...

last update: 2018-04-03
by Maitti Showhopper

Der Text ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 DE verfügbar; Informationen zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.