Profile 2010 oktober showtime die siebte gruppenfoto

Theater-Impro-Spiele

Allemagne / Baden-Württemberg / Stuttgart

à propos de nous

Theater-Impro-Spiele

Der Schauspieler und Theaterpädagoge Horst Emrich begann 1989 in Rastatt mit seinem Theater-Impro-Spiele Unterricht. Seit 2003 gibt es jeden Mittwoch im Zentrum-Weissenburg Unterricht. Zielsetzung seiner Kurse und Workshops ist die Stärkung des Selbstbewußtseins, die Erprobung der eigenen Grenzen und die Förderung von Kreativität und Spielfreude. Mit den Grundelementen der darstellenden Kunst wird auf spielerische Art ein Bewußtsein für sich und die Anderen entwickelt. Durch diese Sensibilisierung werden die Sinne geschärft und eine sensiblere Wahrnehmung erreicht. Diese Präsenz wird im szenischen Spiel, in Improvisationen sowie in Solo-, Partner- und Gruppenübungen geschult. Das warming-up besteht aus kreativen Spielen und Entspannungsübungen. Auf Impulse aus der Gruppe wird stets eingegangen. Workshops, Seminare und Fortbildungen können auf Anfrage auch gern an einem Ort Ihrer Wahl stattfinden. Ein Reinschnuppern nach vorheriger telefonischer Voranmeldung möglich. Tel: 0711 - 470 41 85 oder 0151 - 127 49 491 Aufführungen mit Publikum finden unter dem Namen SHOWTIME an verschiedenen Orten statt.

Joueurs

  • Profile theater impro spiele emrichs theaterwerkstatt blick rechts
    Horst Emrich

    Horst Emrich ist Schauspieler, Autor, Regisseur, Theaterpädagoge und Kuscheltrainer in einer Person. Der in München geborene Lebenskünstler führte seine Theater-Impro-Spiele Kurse für Kinder, Jugendlic...

Adresse

Zentrum-Weissenburg
Weissenburgstrasse 28a
70190 Stuttgart

Adresse e-mail

info@theater-impro-spiele.de

  • Website
  • Horst Emrich
  • Ton article

    Date de création: 1989
    Nombre de joueurs: 12
    Inscription sur Wiki: Tanzimpro
    Événements

    Performances/Ateliers

    • Square horst emrich theaterwerkstatt
      28.04.2024 | 13:00 | Stuttgart Atelier
      Improspiele Tagesworkshop
      Zielsetzung ist die Stärkung des Selbstbewusstseins, die Erprobung eigener Grenzen, die Förderung von