Er wurde 1933 in Devon, England geboren. Von 1956 bis 1966 arbeitete er als Regisseur und Schauspiellehrer am Royal Court Theatre in London. Nach negativen Erfahrungen während seiner eigenen Ausbildung, die er als fantasietötend und einschüchternd empfunden hatte, versuchte er, seine Schauspieler zu mehr Spontanität zu animieren, indem er alle Regeln negierte, die er in seiner Ausbildung gelernt hatte. Beispielsweise animierte er sie dazu, auf der Bühne Grimassen zu schneiden und sich spielerisch zu ärgern; er wies sie mit Zwischenrufen an, sich nicht zu konzentrieren, nicht nachzudenken und das Offensichtliche zu tun. Als er sah, dass diese Techniken Erfolg hatten - die Darsteller spielten freier und mit mehr Freude - entwickelte er daraus Theater-Grundregeln.

Bücher

  • Johnstone, Keith: Improvisation und Theater. Spontanität, Improvisation und Theatersport, Alexander Verlag Berlin 1993. ISBN 3-923854-67-6
  • Johnstone, Keith: Theaterspiele, Alexander Verlag Berlin 1998. ISBN 3-89581-001-0

Links

www.keithjohnstone.com

last update: 2018-01-04
by Guido Boyke

Der Text ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 DE verfügbar; Informationen zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.