Die Spieler gehen durch den Raum und spielen Schnick-Schnack-Schnuck mit der ersten Person, die sie dabei treffen. Wer verliert, wird Fan des Gewinners, d.h. er oder sie stellt sich hinter den anderen und feuert ihn an. Diese Teams gehen gemeinsam weiter, bis sie die nächste Person treffen. Die jeweils ersten spielen wieder Schnick-Schnack-Schnuck, die Verlierer werden wieder zu Fans der Gewinner und reihen sich hinten ein – so lang weiter spielen, bis alle eine große Reihe bilden.

Zusatz: Schnick-Schnack-Schnuck – auch Schere, Stein, Papier genannt: zwei Teilnehmer stehen sich gegen über und sagen „Schnick, Schnack, Schnuck“, während sie jeweils eine geballte Hand hin und her schwingen - bei „Schnuck“ zeig jeder mit seiner Hand symbolisch etwas an, darüber entscheidet sich, wer gewinnt.

Mögliche Symbole: Schere – Zeige- und Mittelfinger deuten die schneide Bewegung an. Papier – flache Hand Stein – geballte Faust, Knöchel zeigen nach oben

Lösung: Schere schneidet Papier = Schere gewinnt Papier wickelt Stein ein = Papier gewinnt Stein schleift Schere = Stein gewinnt

last update: 2017-08-30
by Klaus

Der Text ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 DE verfügbar; Informationen zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.