Je mehr Spieler, desto besser: Der erste Spieler bietet seine rechte oder linke Hand an. Ein Spieler kommt hinzu nimmt diese Hand und bietet wiederum seine frei Hand an. Ein weiterer Spieler kommt, nimmt diese freie Hand und bietet wiederum seine freie Hand den restlichen Spielern an. Irgenwann bilden alle Spieler zusammen eine Schlange. Dann löst sich der Anfangsspieler vom Kopf der Schlange und nimmt die Hand des letzten Spielers. Dann verläßt der Spieler, der jetzt am Kopf der Schlange steht, seine Position und huscht zum Ende der Schlange. Das Lösen und Verbinden muss ein fließender Prozess sein und darf nie abreißen. Es sollte natürlich noch erwähnt werden, dass die Spieler nicht einfach nur so dastehen und ihre Hand ausstrecken, sondern möglichst chaotische Verrenkungen machen und so versuchen, es den anderen schwer zu machen, ihre Hand zu erreichen.

Siehe auch: Handschlange

last update: 2018-01-04
by Klaus

Der Text ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 DE verfügbar; Informationen zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.