Einer gibt ein (möglichst positives) Gefühl weiter. Der Nebenmann macht das Gefühl nach. Sobald beide das gleiche Gefühl haben, sagt Spieler A, welcher das Gefühl etabliert hat: "Das ist schüchtern" oder wenn es besser passt: "Ich bin schüchtern". Spieler B fragt: "Was ist das?" Spieler A sagt erneut: "Das ist schüchtern." Dann gibt Spieler B an Spieler C ein anderes Gefühl weiter.

last update: 2013-12-01
by Guido Boyke

Der Text ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 DE verfügbar; Informationen zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.