Mit Vorgabe einer alltäglichen Handlung (oder etwas anderes) wird von zwei bis drei Spielern eine kurze Szene gespielt.

Diese wird danach zwei oder dreimal verschieden gefühlsbetont wiederholt (Replay).

Dabei ist die Wahl der Gefühle dem Publikum überlassen, man sollte aber möglichst gegensätzliche Gefühle wählen.

Beispiel für Gefühle: verliebt, wütend, müde, durchgedreht, albern...

last update: 2017-12-29
by Guido Boyke

Der Text ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 DE verfügbar; Informationen zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.