Improvisationstheater und Comedy

Genmanipulierte Maus

Die Spieler stehen zusammen mit dem Spielleiter im Kreis. Dieser setzt eine unsichtbare Maus auf den Boden, die nun unter den Füßen der Spieler hindurch rennt. Die Spieler müssen dazu in die Höhe springen, und zwar immer so, dass die Füße den Boden nicht gleichzeitig, sondern nacheinander verlassen. Zuerst geht derjenige Fuß hoch, von welcher Seite die Maus kommt. In derselben Reihenfolge, in der sie hochgingen, setzen die Füße auch wieder nacheinander auf dem Boden auf.

Zunächst rennt die Maus einfach im Kreis herum. Es sollte eine möglichst flüssige, wellenartige Bewegung entstehen.

Nach einigen Runden kann der Spielleiter einen Richtungswechsel vornehmen und die Maus in der Gegenrichtung laufen lassen.

Anschließend wird die Maus wieder eingefangen. Nun kommt eine "genmanipulierte" Maus zum Einsatz. Diese ist etwas gestört und rennt unter jedem Spieler dreimal durch. Jeder Spieler muss also dreimal in die Luft springen: das erste Mal kommt die Maus von links, das zweite Mal von rechts und das dritte Mal wieder von links.

 ----A ⇨
   ⇦ A--
   --A----B ⇨
        ⇦ B--
        --B----C ⇨
             ⇦ C--
             --C----D ⇨ usw.


Mehr aus der Kategorie Im Kreis : Bipeldibipeldibopp | Kitty wants a corner | Blinzeln-Platzwechsel | Das Monster | Rhythmusübungen | Ruf und Antwort | Zip Zoom Boing | Bunny - Bunny | Gemeinsam zählen | Geräuschball | Gordischer Knoten | Hey und Ho | König von Siam | Mr. Hit me | Samurai | Schneller Tod | Steigerung | Whiskeymixer | 1-2-3-4-5-6-7-8 | ...

updated: 2017-08-29 by Guido Boyke

Der Text ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 DE verfügbar; Informationen zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.