Es werden Paare gebildet, und jedes Paar unterhält sich. Allerdings einzig und allein mit Benutzung der beiden Worte "Ja" und "Nein". Ein Gesprächspartner sagt immer nur "Ja", der andere immer nur "Nein". Nach einer Weile wird gewechselt.
Trotzdem wird man feststellen, dass eine Unterhaltung möglich ist und primär die Körpersprache und die ausgedrückten Gefühle zählen.



Variante:

Die Spieler sagen sich anstatt "Ja" und "Nein", "Komm her" und "Geh Weg". Dabei sollen sie möglichst viele Gefühlslagen (Gestik, Mimik, Stimme) und Lautstärken ausprobieren, sich jedoch körperlich nicht berühren. Wie reagiert der Partner? Übernehme ich seine Stimmung oder reagiere ich mit dem kompletten Gegenteil?
Auch bei dieser Variante stehen die Körpersprache und die ausgedrückten Gefühle im Vordergrund, wobei die Spieler zusätzlich zum Ausprobieren möglichst verschiedener Gefühle ermutigt werden und die Reaktionen ihres Partner studieren sollen.
Die Übung kann sehr inspirierend sein und zeigen was allein Nuancen in der Stimmlage ausmachen und mit uns und unserem Gegenüber machen können.
Nach einer Weile wird der Satz gewechselt.

last update: 2015-11-20
by Improzeoten

Der Text ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 DE verfügbar; Informationen zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.