Drei Spieler sitzen in einer Reihe nebeneinander. Da sie sich im Kino befinden, schauen sie gespannt in eine Richtung auf eine Filmleinwand. Irgendwann zeigt sich bei allen Dreien das gleiche Gefühl. Dieses Gefühl steigert sich langsam bei ihnen im gleichen Maße, bis es extrem übersteigert ist. Bei diesem Spiel wird nicht geredet.

Neben der Darstellung von Gefühlen geht es auch um die Koordination und darum, sich irgendwann - ohne Worte – auf das gleiche Gefühl zu einigen.

last update: 2013-12-01
by Guido Boyke

Der Text ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 DE verfügbar; Informationen zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.