Es wird der Name einer "verrückten" Maschine abgefragt, also einer Maschine, die es so nicht gibt.

In schneller Abfolge bauen die Spieler die Maschine auf, indem jeder Spieler einen Baustein der Maschine darstellt. Er tut dies durch seine Körperhaltung und eine sich wiederholende Bewegung. Nacheinander kommen die einzelnen Spieler auf die Spielfläche und ergänzen die laufende "Maschine". Schön ist es , wenn die menschlichen Komponenten der Maschine interagieren. Z.B. kann ein Hand immer wieder etwas greifen, weiterreichen, loslassen und die Hand eines Anderen fängt den fiktiven Gegenstand immer wieder auf. Wenn die Maschine vollständig ist (alle Spieler auf der Bühne sind), wird die Maschine immer schneller, bis sie explodiert.

last update: 2016-05-12
by Klaus

Der Text ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 DE verfügbar; Informationen zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.