Namenskreis 1

Es bilden sich Zweierteams.

Die Spieler tauschen ihre Namen.

Es muss eine Person allein übrigbleiben, diese behält ihren Namen und ruft nun einen der Mitspieler, welcher dann schnell zu ihr geht. Sein Nebenmann im Zweierteam, dessen Namen er angenommen hat, versucht ihn mit dem Arm oder der Hand aufzuhalten. Hat er ihn berührt, darf er nicht gehen. Hat es einer geschafft, seinen Platz zu verlassen, ergibt sich eine neue Namenskostellation, denn das neu gebildete Team wechselt nun ihre Namen und der neue Alleinspieler ruft jemanden zu sich. Das Spiel eignet sich gut, um sich neue Namen einzuprägen.

Namenskreis 2

Die Spieler stehen im Kreis. Ein Ball wird von Spieler zu Spieler geworfen. Beim Werfen wird der Name des Spielers genannt, an der der Ball als nächstes geworfen werden soll.

Beispiel: Michael wirf zu Cordula und sagt Stefan. Cordula fängt den Ball und wirf diesen anschließend zu Stefan und sagt dabei Ulrike. Nun fängt Stefan den Ball und wirf ihn zu Ulrike ...

last update: 2013-12-01
by Guido Boyke

Der Text ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 DE verfügbar; Informationen zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.