Es wird eine Szene von zwei Spielern gespielt, bei Bedarf mit Vorgaben aus dem Publikum.

Gesprochen werden darf allerdings immer nur dann, wenn der eine Spieler den anderen berührt und dann darf auch nur derjenige sprechen, welcher die Berührung durchführt. Dauerberührungen wie "Händchen halten" sind verboten.

Es kommt dadurch zu einem Wechsel von stummen mit gesprochenen Abschnitten. Die Komik entsteht durch die Notwendigkeit der Spieler, den anderen irgendwo/irgendwie zu berühren, um ihm etwas sagen zu können.

Variante: Eine Berührung gilt immer in beiden Richtungen, d.h. sobald der Kontakt da ist, dürfen beide sprechen, egal von wem die Berührung ausging. Sobald der Kontakt abreißt, müssen beide wieder schweigen und können nur noch pantomimisch spielen.

last update: 2017-09-10
by Klaus

Der Text ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 DE verfügbar; Informationen zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.