Zeitlupenübung, die Arme sind Schwerter mit giftiger Spitze. Wird ein Spieler woanders als an seinen Armen getroffen, so stirbt er einen langsamen, qualvollen Tod. Die Spieler müssen sich zunächst ruhig und langsam durch den Raum bewegen. Der Spielleiter eröffnet den Kampf: „Der Kampf möge beginnen!“ Bei jedem Berühren der „Schwerter“ müssen die Spieler ein lautes „Kling“ oder ein anderes Schwertgeräusch von sich geben. Wer sich zu schnell bewegt, wird disqualifiziert. Sieger ist der Samurai, der übrig bleibt.

last update: 2017-12-29
by Guido Boyke

Der Text ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 DE verfügbar; Informationen zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.