Im Kreis werden kreuz und quer von Spieler zu Spieler wechselnde Begriffe aus einer Begriffsfamilie weitergegeben, z.B. Gemüsesorten, Sportarten, Städtenamen. Pro Durchgang (Runde) kommt jeder ein Mal dran. Für die folgenden Durchgänge muss man sich Vorfrau/-mann und gesagten Begriff merken und den eigenen weitergegebenen und dessen Empfänger. In den Folgerunden wird nämlich die erste Runde reproduziert, dh. es werden exakt die gleichen Begriffe von den gleichen Personen empfangen und auch die gleichen Begriffe an die gleichen Personen weitergegeben, wie in der ersten Runde. Nach einigen Runden haben sich Begriffe und "Sender" und "Empfänger" hoffentlich eingeprägt, denn danach gibt es eine neue Runde mit neuen Begriffen aus einem anderen Themenbereich. Wichtig: Auch die Reihenfolge der Personen ist nun anders! Auch hier gibt es einige Runden mit den neuen Begriffen und der neuen Personenabfolge.

Es geht darum, dass letzlich versucht werden muss, die beiden Runden zur gleichen Zeit laufen zu lassen.

Beispiel: Beginn mit Spielleiter an C: "Berlin", sofort danach an F: "Handball". Währenddessen schon C an B: "Düsseldorf". F an H: "Fechten" usw.

In der Regel geht irgendwann eine der beiden Begriffsfolgen verloren. Dann muss man neu starten. "Profis" schaffen auch noch eine dritte Begriffsfolge (Runde) gleichzeitig.

Eine gute Aufmerksamkeits- und Konzentrationsübung.

Hinweise und Tipps:

  • In der ersten Runde legen die bereits Angesprochenen als Merkhilfe ihre Hand auf den Kopf.
  • Selbstverständlich ist immer Blickkontakt der gerade Aktiven.
  • Wenn man merkt, dass der Angesprochene den Begriff nicht hört, ihn solange wiederholen, bis er reagiert (also seinen Begriff weitergibt).
  • Sehr viel schwieriger ist es, wenn man während der Übung im Raum umhergeht!
  • es kommt immer wieder vor, dass Spieler zur gleichen Zeit von ihren - verschiedenen - "Vorpersonen" angesprochen werden. Dann "Ruhe bewahren", und die eigenen "Nachpersonen" nacheinander ansprechen.
  • es ist normal, wenn die parallel laufenden Begriffsrunden unterschiedliche und/oder wechselnde Tempi haben.
  • Nicht (lange) überlegen und diskutieren, wer warum seinen Begriff "verbaselt" hat...

Siehe auch Wahrnehmungskreis

last update: 2015-05-11
by Guido Boyke

Der Text ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 DE verfügbar; Informationen zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.