Ein Impro-Spieler muss kurz vor die Tür. In der Zwischenzeit bestimmt das Publikum einen Grund, durch welchen der Rate-Spieler zu spät zur Arbeit gekommen ist. ( bspw. die Straßenbahn ist nicht weiter gefahren, weil der Straßenbahnfahrer bewusstlos geworden ist). Jeder kennt den Grund, der Chef, das Publikum – nur eben der zu spät gekommene nicht. Es ist nun Aufgabe des „Zuspät-Kommers“ zu erraten, aus welchem Grund er denn nun eigentlich zu spät gekommen ist. Dies muss der seinem Chef erklären, der ihm subtile Hinweise gibt und ihn damit in die richtige Richtung lenkt.

Beispiel: Der Zuspätkommende rät ins Blaue hinein: "Wissen Sie, meine Frau ist heute früh auf dem Honig ausgerutscht, den mein Sohn fallen gelassen hat, und hat sich den Arm gebrochen."
Daraufhin lenkt der Chef ihn in die richtige Richtung, indem er ihm zu verstehen gibt, dass er damit völlig falsch liegt: "Ihre Frau hat sich doch letzte Woche erst das Bein gebrochen, also das glaube ich Ihnen jetzt ehrlich gesagt nicht."

Sieht man dem ratenden Spieler seine Ratlosigkeit an, können andere Spieler helfend eingreifen, indem sie als Mitarbeiter oder Sekretärin in den Laden oder ins Büro kommen, oder den Chef anrufen und kurze versteckte Hinweise geben.

Beispiel: (siehe oben)

Der ratende Spieler weiß noch nicht, dass er mit der Straßenbahn gefahren ist. Ein Mitarbeiter kommt herein und sagt, dass er heute fast beim Schwarzfahren erwischt worden wäre.

Variante: Bei der Kündigung wird nicht der Grund für das Zuspätkommen zur Arbeit erraten, sondern der Kündigungsgrund.

last update: 2015-05-20
by Guido Boyke

Der Text ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 DE verfügbar; Informationen zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.