Übung 1:
Alle singen ein bekanntes einfaches Lied (Hänschen Klein, verschiedene Kanons (Theo, spann den Wagen an), etc.) in verschiedenen Tonlagen, welche vom Musiker vorgegeben werden.

Übung 2:
Der Musiker gibt einen Ton vor, alle stimmen ein und halten den Ton.

Übung 3:
Der Musiker gibt einen Akkord vor, alle stimmen ein. Dabei wird es vorkommen, dass unterschiedliche Töne gesungen werden, da ein Akkord auch aus unterschiedlichen Tönen besteht.

Übung 4:
Der Musiker spielt mehrere Akkorde hintereinander und alle stimmen ein, es passen immer mehrere Töne, manchmal muss man den Ton nicht wechseln, obwohl der Akkord gewechselt hat.

Übung 5:
Der Musiker spielt mehrere Akkorde hintereinander, und alle singen ihre Töne mit, versuchen dann aber auch mal ein paar Töne außerhalb des Akkords zu singen und kreieren damit eine Melodie. Die Töne können auch mehrere Tonlagen darunter oder darüber liegen und man wird merken, dass es trotzdem passt, solange man wieder zum Grundton zurück findet.
Die Töne können dabei lang oder auch kurz gesungen werden.

(Hilfreich ist bei allen Übungen, wenn man sich frei im Raum bewegt, da man dann immer andere Töne von den verschiedenen Personen hört und mal näher und weiter vom Musiker und der Musikquelle entfernt ist.)

last update: 2013-12-01
by Guido Boyke

Der Text ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 DE verfügbar; Informationen zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.