Diese Übung dient der Körperwahrnehmung und zur Vorbereitung der (einfachen) Charakterarbeit.

Die Spieler gehen durch den Raum (Raumlauf). Der Spielleiter gibt einen Körperteil vor, z.B. "Becken", "linke Schulter“, "Stirn", "rechtes Knie" oder "Bauch", welches die Führung beim Laufen übernimmt. Die Spieler versuchen, die Anweisung umzusetzen, indem sie eine bestimmte Gang- bzw. Bewegungsart entwickeln, bei der der angegebene Körperteil führt. Anschließend nennt der Spielleiter einen anderen Körperteil, der die Führung übernehmen soll, usw.

Es gibt nun verschiedene Möglichkeiten, wie weiter zu verfahren ist:

  • Wir stellen uns bzw. der Übungsleiter stellt Fragen wie: ”Wer könnte so laufen?” oder ”In welchen Situationen laufe ich so?”
  • Die Spieler sollen aus diesem Gang einen Charakter entwickeln, d.h. sich überlegen, wie eine Person, die so läuft, wohl sein würde (Status, Sprache, Beruf etc.).
  • Die Spieler merken sich die verschiedenen Charaktere, die sie während des Raumlaufs entwickelt haben, denn anschließend können kleine Szenen mit diesen Charakteren angespielt werden.
  • Immer wenn wir von einem neuen Körperteil geführt werden, beobachten wir dabei unsere Gefühle und andere Verhaltensweisen (z.B. schnelleres Gehen, veränderte Körperhaltung, veränderte Bewegungsabläufe). Nach der Übung können wir dann über Empfindungen und Erkenntnisse sprechen.

Siehe auch: Bewegungsimpuls durch Berührung

last update: 2017-02-06
by Maitti Showhopper

Der Text ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 DE verfügbar; Informationen zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.