Die Improgruppe bildet einen Kreis und jeder umarmt seinen Nachbarn. Dabei schauen alle auf den Boden in der Mitte des Kreises. Alle schwingen im Rhythmus hin und her von einem auf das andere Bein und singen im Rhythmus mit tiefer, klangvoller Stimme: "Bimm - Bamm - Bimm - Bamm...".
Irgendwann fängt der erste an, ein kleines Glöckchen darzustellen, in dem es eine Alternativmelodie bimmelt, welche aber trotzdem zum Takt der großen Glocke passt.
Danach kommt der Nebenmann dran, bis die Runde ein oder zweimal durchlaufen wurde.

Variante: Jeder spricht einen Zwei- oder Vierzeiler, was ihm gerade einfällt im Takt zum Glocken-Bimm-Bamm. Das muss nicht gereimt sein.

last update: 2013-12-01
by Guido Boyke

Der Text ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 DE verfügbar; Informationen zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.