Dieses Aufwärm- und Übungsspiel muss vorbereitet werden. Zunächst sind kurze Musikstücke aus möglichst unterschiedlichen Stilrichtungen und Zeiten auf Tonträger aufzuzeichnen. Also am Besten z.B. von Barockmusik bis Techno, von gregorianischen Gesängen bis Punk. Die 30 bis 50 Sekunden sollten einen prägnanten Ausschnitt des Musiktitels repräsentieren (z.B. Refrain) und Gesang enthalten. Diese Ausschnitte werden nun in einer möglichst abwechslungsreichen Mischung ohne Pausen auf einem Tonträger aneinander gehängt.

In der Trainingsstunde wird der Tonträger abgespielt. Die Teilnehmer stellen sich locker versetzt halbkreisförmig auf. Fängt ein neues Musikstück an, tritt einer der Teilnehmer vor die Gruppe und macht als Frontsänger passsende Mund- und Körperbewegungen zu dem gerade laufenden Stück, die anderen begleiten ihn passend, z.B. als Chor (wenn im Stück ein Chor vorkommt), als Band bzw. Orchester oder als Ballett o.ä. Fängt ein neues Stück an, tritt der Playback-Singende in den Halbkreis zurück und ein anderer tritt vor und "singt" und macht die passenden Körper- bzw. Tanzbewegungen usw.

Mit Hilfe dieses Spiels/dieser Übung wärmt man sich nicht nur rasch auf, es können Fokus (nehmen und geben), Präsenz und Zusammenspiel geübt werden.

last update: 2015-05-14
by Klaus

Der Text ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 DE verfügbar; Informationen zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.