Anders als beim normalen Dreieck, dreht man das Ganze einfach um. Zwei Spieler stehen hinten und einer vorne. Rotiert wird wie gewöhnlich. Man sieht daher drei verschiedene Soloszenen. Vieles ist dabei möglich. Vortrag, Telefonat, eine Tätigkeit, Warten...usw. Es entstehen viele witzige Figuren, die sich nach jeder Runde verändern. Eine gute Übung, um selbstsicherer zu werden und an der Präsenz zu arbeiten.

last update: 2018-07-13
by Christian Steinfelder

Der Text ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 DE verfügbar; Informationen zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.