Das Publikum wird gebeten, drei oder vier Länder zu nennen, welche den Song Contest vertreten sollen.

Des weiteren bekommt jeder der singenden Darsteller eine Vorgabe in Form eines Titels, evtl. gibt es auch nur ein Thema zu dem alle Nationen singen sollen. Jeder Darsteller vertritt sein Land, in dem er in Kauderwelsch (Gromolo) singt. Der Auftritt sollte aber landestypisch sein, so dass man das jeweilige Land auch ohne die Sprache zu verstehen identifizieren kann.

Üblicherweise besteht der Contest höchstens aus 4 Ländern.

Nach den Auftritten erfolgt ein kurzes Replay von 15-20 Sekunden in umgekehrter Reihenfolge.

Danach entscheidet das Publikum durch Applaus, welcher Auftritt der Beste war. Dieser wird dann erneut vorgetragen, diesmal allerdings mit der deutschen Übersetzung des gesungenen Textes.

Filmbeispiele

Das Improvisationstheater THEATERTURBINE Leipzig im Stil der NDW! Vorgabe aus dem Publikum: Singt „Neue Deutsche Welle" und einen eingebauten Reim auf das Wort „Polizei". Gezeigt wird Thorsten beim Erfinden und Aufführen der ersten Strophe und des Refrains. Klar zu erkennen, dass er aus dem eigenen Erfahrungsschatz schöpfen kann. Michael gibt am Flügel Melodie und Beat vor. Ort und Zeit: Samstag, 20. Oktober 2012, „Die naTo" Leipzig, Show „Riskante Spiele". Sämtliche Texte und Melodien wurden selbstverständlich spontan performed. Nicht unerwähnt bleiben darf Heiner, der als Techniker genau so spontan Licht- und Toneffekte beisteuert. (mit TheaterTurbine , 2012-10-21, Standard-YouTube-Lizenz)
last update: 2013-12-01
by Guido Boyke

Der Text ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 DE verfügbar; Informationen zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.