Vorübung: Gähnübung

Ein vorgegebener Ton wird gesungen. Dabei wird der Rachen so weit wie möglich geöffnet, wie beim Gähnen, ohne dabei den Mund allzuweit zu öffnen. Man bewegt dazu am besten nur den Unterkiefer so weit wie möglich nach unten, um den Mundraum zu erweitern und den Ton so weit wie möglich hinten zu singen. Das ist stimmschonender, als wenn der Ton vorn gesungen wird, besonders bei hohen Tönen.

Der vorgegebene Ton wird eine Zeit lang gehalten, dann geht der Tonangebende einen Ton höher. Jeder geht solange mit, bis er das Gefühl hat, nicht mehr höher singen zu können.

last update: 2013-12-01
by Guido Boyke

Der Text ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 DE verfügbar; Informationen zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.