Das Publikum darf aus einer Auswahl von gelben RECLAM-Heften eines auswählen. Auf der Bühne spielt ein Spieler eine Figur aus diesem RECLAM-Heft (z.B. Mephisto in "Faust"). Seine Aufgabe besteht einzig und allein darin die Textstellen seiner Figur vorzulesen. Dazwischen ergänzt einer oder ergänzen mehrere Spieler die Szene mit ihrem Gedankengut. Es wird unmittelbar auf das zuvor Vorgelesene reagiert, das natürlich zum Teil sinnlos oder unverständlich ist und überhaupt nicht zur Szene passt. Insoweit besteht eine gewisse Ähnlichkeit zum Zettelspiel.

last update: 2015-10-13
by Guido Boyke

Der Text ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 DE verfügbar; Informationen zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.