Alle Spieler gehen hintereinander im Kreis, wie Sträflinge im Gefängnishof. Sie gehen in einem rhythmischen Gleichschritt. Wenn nun irgendeiner im Kreis in die Hände klatscht, wendet sich die ganze Gruppe gleichzeitig um und geht in der Gegenrichtung weiter.

Wenn das nach einigen Malen gut klappt, kann man den Richtungswechsel auch ohne Klatschen machen: irgendjemand dreht sich spontan um und alle folgen.

Eine eher ruhige Konzentrationsübung, die die Wahrnehmung und das Gruppengefühl stärkt.

last update: 2015-01-21
by Klaus

Der Text ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 DE verfügbar; Informationen zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.