4 bis 6 Spieler hocken gut verteilt auf der Bühne.

Der Spielleiter pfeift oder klatscht nun in unterschiedlichen Abständen in die Hände. Bei jedem Signal stehen beliebig viele Spieler pfeilschnell auf, setzen sich hin, bleiben stehen oder sitzen. Das entscheidet jeder Spieler für sich. Dadurch ergeben sich sehr viele verschiedene Spielerkonstellationen. Alle Spieler, welche stehen, spielen eine Szene, bis der Spielleiter erneut klatscht. Sobald sich die Konstellation ändert, beginnt eine komplett neue Szene.

Zu Anfang erfragt der Spielleiter beim Publikum einen Überbegriff, unter dem die Szenerie laufen soll, z.B. Landwirtschaft, Verkehr, Urlaub

Dieses Spiel kann man endlos spielen, von daher obliegt es dem Spielleiter, es irgendwann zu beenden. Das kann geschehen, wenn beispielsweise bei einem Signal alle Spieler auf der Bank sitzen.

Hinweise und Anmerkungen

  • Das Spiel ist - neben Freeze Tag - gut als Startspiel bei einem Auftritt geeignet.
  • Es eignet sich gut, um die Angst vor Soloszenen zu verringern, denn wenn man plötzlich allein dasteht, muss man halt schnell irgendwas allein hinzaubern.
  • Das Hocken auf dem Boden hat den Vorteil, dass die Spieler mehr im Raum agieren können: Beim Klatschen können sie sich am Szenenende dort hinhocken, wo sie gerade gespielt haben.
  • Als Vorgabe kann ein Ort genommen werden, an dem alle Szenen spielen sollen, z.B. Schulhof - wobei die Szenen nicht alle auf demselben Schulhof spielen müssen!

Varianten

  • Statt des Spielleiters kann ein hockender Spieler klatschen und anschließend spielen.
  • Wenn eine Spielerkonstellation wiederholt aufsteht, wird die vorher in dieser Konstellation etablierte Szene fortgesetzt. Das kann nahtlos geschehen, es können aber auch Stunden, Tage etc. inzwischen vergangen sein. Wichtig ist nur, dass die gleichen Leute die gleiche Szene weiterspielen.
  • Die Spieler sitzen auf Stühlen, d.h. die Szenen spielen sich größtenteils auf verbaler Ebene ab, da man von seinem Platz nicht weg gehen kann.
last update: 2017-09-10
by Guido Boyke

Der Text ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 DE verfügbar; Informationen zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.