Improvisationstheater und Comedy

Klatschen

Das Klatschen eines an der aktuellen Szene nicht beteiligten Spielers oder des Moderators ist die gängige Form, um den gerade agierenden Spielern zu signalisieren, dass die laufende Szene unterbrochen werden soll bzw. dass eine neue Szene (z.B. beim Freeze Tag) beginnen soll. Der Spieler, der geklatscht hat, betritt möglichst schnell die Spielfläche und ersetzt einen der Spieler oder schickt ggf. auch mehrere oder alle von der Bühne. Szenenunterbrechungen ohne Klatschen sind allerdings theatraler und wirken eleganter, sind allerdings deutlich schwieriger zu realisieren. Sie setzen ein sehr aufmerksames, routiniertes und eingespieltes Team voraus. Denn die Spieler müssen zum einen sofort erkennen, dass ein Spieler die Szene betritt, zum anderen müssen sie merken, welchen Charakter seine Intervention hat/haben soll: Ob er die Szene unterbrechen will oder - ohne Unterbrechung - als aktive Spielfigur, Passenger oder Requisit die Szene betreten will.


Mehr aus der Kategorie Begriffe : Beat | Abbrechen | Aktion und Reaktion | Angebot | Annehmen | Behaupten | Blockieren | Bühne | CBZO | Fokus | Fragen | Gegensätze | Haltung | Kleidung | Klischee | Konflikt | Küssen | Mikrofon | Pantomime | ...

Mehr aus der Kategorie Bühnentipps : Anfangsspiel | Auftritt | CBZO | Geld | Jugendliche | Kleidung | Klischee | Konflikt | Küssen | Mikrofon | Pantomime | Positiv sein | Programm | ROTZ | Schnitt | Stringenz | Statuskampf | Unterbrechung | Veränderung | ...

updated: 2015-09-24 by Guido Boyke

Der Text ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 DE verfügbar; Informationen zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.