Szenenanfänge und Begleittätigkeiten

Nachfolgend aufgelistete Routine- bzw. Standardtätigkeiten eignen sich gut insbesondere für Szenenanfänge. Sie sind relativ einfach darstellbar und schnell erkennbar. Fast alle können sie aber ggfls. auch längere Zeit ausgeübt werden, etwa als dauerhafte, kontinuierliche Tätigkeit während eines längeren Dialogs (bei dem es um etwas anderes als diese Tätigkeit geht).
Häufig beinhalten sie schon eine oder mehrere Basisinformationen, insbesondere über den Ort.
Tipp: Beginnt die Tätigkeit mal wortlos und haltet das eine halbe Minute durch. Das kann oft spannender als die gesamte Szene sein. Die schönste Routine wird oft durch "sinnloses" Gerede zerstört!

Probleme und Konflikte

Routinetätigkeiten im oben beschriebenen Sinne sollten nicht unbedingt bereits mit einem Problem verbunden sein: Zum einen sind es dann keine Routinetätigkeiten, zum anderen soll man in der Regel nicht gleich mit einem Problem in der Szene anfangen, siehe Positiv sein.
Beispiel für eine möglicherweise problembehafte (Routine-)Tätigkeit wäre das (längere) Suchen einer verlorenen Kontaktlinse auf dem Fußboden.

Liste

  • Tapezieren
  • Streichen (Wände, Fenster)
  • Bügeln
  • Wäsche aufhängen
  • Bier zapfen, Flaschen öffnen uä. Thekentätigkeiten
  • Meditieren (im Schneidersitz sitzen)
  • Fernsehen (sitzend auf einen Punkt starren, mit Hilfe der Fernbedienung zappen)
  • Kochen (Zutaten hinzufügen, Hitze einstellen, Umrühren, Würzen usw.)
  • Töpfern und etwas Rundes formen an einer drehenden Töpferscheibe
  • am Computer (-bildschirm) arbeiten und Tastatur bedienen
  • aktiv am Fitnessgerät sein
  • Boden wischen oder fegen
  • Fenster putzen
  • Fegen
  • Beten (Kirche)
  • Holz hacken
  • Sägen
  • Auto fahren (Lenken, Schalten)
  • Gartenarbeit (Unkraut zupfen, Einpflanzen, Ernten, Rasen mähen)
  • Blumen gießen
  • Schwimmen
  • Leiter hochsteigen
  • Musizieren, z.B. Klavier, Gitarre, Geige spielen
  • Ein Bild malen oder jemanden portraitieren
  • Sport treiben, z.B. Dart, (Tisch-)Tennis, (Mini-)Golf
  • Duschen oder Baden
  • Nähen, Stricken, Häkeln
  • Händewaschen
  • Zähne putzen
  • Nägel schneiden oder Lackieren
  • Zigarette anzünden und rauchen
  • Getränk einschenken und trinken
  • Geschirr spülen
  • sich sonnen (mit Handtuch ausbreiten, Eincremen)
  • am Fließband arbeiten
  • handwerklich arbeiten (z.B. Schuh besohlen)
last update: 2018-01-12
by Klaus

Der Text ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 DE verfügbar; Informationen zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.